Der Pietismus

Author: Johannes Wallmann
Publisher: UTB
ISBN: 3825225984
Size: 32.99 MB
Format: PDF
View: 5686

Download Read Online

Der Pietismus. Der Pietismus ist eine im 17. Jh. entstandene und im 18. Jh. zu voller Blüte gekommene religiöse Erneuerungsbewegung, eine der bedeutendsten und bis heute vielfältig Einfluss nehmenden Strömungen der Kirchengeschichte. Gegenüber der Reformation und der nachreformatorischen Orthodoxie verlegte sie den Akzent von der reinen Lehre auf das rechte Leben, auf die Orthopraxis, vom Glauben auf die Frömmigkeit. Bis heute sind pietistische Elemente in Kirche und Gesellschaft lebendig.

Die Universit T Leipzig Und Der Pietismus Die Person August Hermann Francke

Author: Eric Petermann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638718107
Size: 59.23 MB
Format: PDF, Mobi
View: 975

Download Read Online

Die Universit T Leipzig Und Der Pietismus Die Person August Hermann Francke. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,0, Universitat Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Ubung, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachdem die Reformation im 16. Jh. fur eine Glaubensspaltung innerhalb des Christentums sorgte, wurde bereits einige Jahrzehnte spater oftmals ein praktischer Atheismus" beklagt. Johann Arndt rief zur praxis pietatis," einer gelebten Frommigkeit, auf. Aus dem Wunsch nach einem praktischen Christentum mit regem Gebetsleben um dadurch zu wahrer Frommigkeit zu gelangen entstand der Pietismus. Der Kirchenhistoriker Martin Brecht sieht im Pietismus die bedeutendste Frommigkeitsbewegung des Protestantismus nach der Reformation" Dabei stellte der mitteldeutsche Raum um Leipzig und Halle, somit auch die Universitat Leipzig, ein Zentrum dar. Die wichtigsten und einflussreichsten Personlichkeiten dieser religiosen Stromung waren Philipp Jakob Spener und August Hermann Francke. Spener selbst war zwar nicht in Leipzig oder Halle aktiv, dennoch beeinflusste er diese beiden Stadte durch seine Tatigkeit als Mitglied des Oberkonsistoriums in Dresden und in Berlin. Franckes Wirken soll Gegenstand dieser Untersuchung sein, wobei das Hauptaugenmerk auf seiner Zeit an der Leipziger Universitat liegen wird (1684 - 1687 und 1689). Hier grundete Francke mit dem Collegium Philobiblicum" eine theologische Versammlung, die rasch an Mitgliedern und Bedeutung gewann und somit fur die gesamte pietistische Bewegung von Bedeutung war. Einen weiteren Schwerpunkt soll Franckes Bekehrung" mit den Vorstufen Dammerung" und Durchbruch," typische Stadien auf dem Weg zum wahren Glauben im Pietismus, darstellen. Es soll geklart werden, wodurch der Pietismus charakterisiert ist und auf welche Art und Weise Francke Anhanger gewann. Inwieweit unterschied sich das Collegium Philobiblicum" von anderen Collegien und weshalb erfreute es s

Der Pietismus Im Achtzehnten Jahrhundert

Author: Friedhelm Ackva
Publisher: 飛鳥新社
ISBN: 9783525553473
Size: 54.35 MB
Format: PDF
View: 1750

Download Read Online

Der Pietismus Im Achtzehnten Jahrhundert. English summary: Vol. 2 of the presently most comprehensive and up-to-date history of Pietism, including the beginnings of Methodism. german description: Im 18. Jahrhundert erreicht der Pietismus bereits seine volle Ausbreitung in den protestantischen Regionen Deutschlands, dazu in Skandinavien, in der Schweiz, in den Niederlanden, in England und auaerdem innerhalb des nordamerikanischen Protestantismus. Dies wird im zweiten Band der Geschichte des Pietismus umfassender als je zuvor dargestellt und durfte fur die ubergreifende Geschichtsforschung ebenso interessant sein wie fur die regionale. Schwerpunkte bilden das Herrnhutertum, der radikale Pietismus und immer noch der Hallische Pietismus sowie der aufkommende wurttembergische Pietismus. Einen eigenen, landerubergreifenden Typ stellt der reformierte Pietismus dar. Dazu kommt, auf englischem Boden erwachsen, der Methodismus. Der Pietismus insgesamt prasentiert sich als eine der bedeutendsten und faszinierenden Bewegungen im damaligen Protestantismus von beachtlichem Reichtum und groaer Vielfalt, die sich dann, wenn auch nicht unangefochten, selbst gegenuber der Aufklarung zu behaupten vermag und so die Voraussetzungen bereitstellt fur die Erweckungen des 19. Jahrhunderts. Der Band ist verfaat von einer internationalen Gruppe ausgewiesener Experten. Die Darstellung legt sowohl Wert auf wissenschaftliches Niveau als auch auf allgemeine Verstandlichkeit. Zur Anschaulichkeit tragen nicht zuletzt die sorgfaltig ausgewahlten Illustrationen bei.

Pietismus Studien

Author: Johannes Wallmann
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161495045
Size: 24.36 MB
Format: PDF
View: 2472

Download Read Online

Pietismus Studien. English summary: This second volume of essays by Johannes Wallmann contains 20 individual studies of the church history of the 17th and 18th centuries, particularly of the history of pietism and primarily of Jakob Spener, the founder of pietism. The essays selected for this work deal with various subjects but in their entirety they show pietism in a new light. The subjects range from the concept of piety, the piety crisis in the 17th century, the understanding of the Bible, prayer as a form of pietistic spiritual welfare, the relationship between pietism and spiritualism and pietism and Tridentine Catholicism and the relationship between pietism and Prussianism. Special attention is paid to the attitude of pietism towards Judaism. German description: In den vorliegenden Aufsatzen befasst sich Johannes Wallmann mit dem Pietismus des 17. und 18. Jahrhunderts, uberwiegend mit Philipp Jakob Spener, dem Begrunder des Pietismus. Die Aufsatze sind so ausgewahlt, dass in jedem ein besonderes Thema behandelt wird. Damit bietet sich ein kaleidoskopartiges, thematisch nicht eingrenzbares Gesamtbild. Johannes Wallmann verfolgt dabei unterschiedliche Fragestellungen und untersucht die Anfange des Pietismus, das Frommigkeitsverstandnis, die Frommigkeitskrise des 17. Jahrhunderts, das Bibelverstandnis sowie die Seelsorge und das Gebet. Einige altere Aufsatze sind durch eine eingehende Analyse der Forschungslage fur die neuere Pietismusforschung grundlegend geworden. Andere behandeln Johann Arndt als Begrunder der pietistischen Frommigkeit, zugleich seine Differenz zum Pietismus. Die neueren, meist aus Vortragen stammenden Aufsatze betreten Neuland der Forschung. Darin beschaftigt sich Johannes Wallmann mit den Aussenbeziehungen des Pietismus zum Spiritualismus, zur lutherischen Orthodoxie, zum tridentinischen Katholizismus, zur neuzeitlichen Naturwissenschaft und zum Preussentum. Besonderes Augenmerk ist der Haltung des Pietismus zum Judentum gewidmet, die sich von der Einstellung des alten Luther und der lutherischen Orthodoxie deutlich unterscheidet.