Der Untergang Des Dritten Reiches Im Spiegel Der Deutsch Japanischen Kulturbegegnung 1933 1945

Author: Till Philip Koltermann
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447060721
Size: 12.82 MB
Format: PDF, ePub
View: 2040

Download Read Online

Der Untergang Des Dritten Reiches Im Spiegel Der Deutsch Japanischen Kulturbegegnung 1933 1945. In der Studie werden die Fragen nach dem historischen Ort der deutsch-japanischen Kulturbegegnung 1933-1945 gestellt und Traditionen, Bruche und Kontinuitaten der deutschen Japan-Wahrnehmung beleuchtet, die bis in die heutige Zeit fortwirken. Zwischen 1933 und 1945 intensivierte das Deutsche Reich neben den politisch-militarischen Beziehungen insbesondere den Kulturaustausch mit Japan. Dieser bislang vernachlassigten Kulturbegegnung, die auf eine ausgepragte deutsche Affinitat fur Asiens Geisteskulturen und das wachsende Interesse fur japanische Spiritualitat (Shinto, Zen-Buddhismus, Bushido) zuruckgreifen konnte, gilt das Augenmerk der Arbeit, die sich auf zahlreiche unbekannte und unzureichend ausgewertete Quellen stutzen kann. Anhand von Meinungsausserungen und Massnahmen Hitlers, Berichten des Sicherheitsdienstes der SS, Tagebuchaufzeichnungen Goebbels' und Berichten in der NS-Presse werden die Haltung von Fuhrung und Bevolkerung des Dritten Reiches zu seinem fernostlichen Verbundeten und insbesondere Hitlers Japanbild, von den Anfangen seines politischen Aufstiegs bis zur Zeit des Kriegsbundnisses und seinem Selbstmord 1945, untersucht. Diesem deutschen "Verstandnis" Japans wird die selbstbewusste und oft kritische japanische Sichtweise auf das Dritte Reich gegenubergestellt. Reprasentative erstmals ubersetzte Nachrufe auf Hitlers Tod und Kommentare zur deutschen Kapitulation 1945 spiegeln die japanische Perspektive auf den Untergang des Dritten Reiches wider und tragen dazu bei, eine Gesamtbilanz der deutsch-japanischen Kulturbegegnung 1933-1945 zu ziehen.

Japan Im Spiegel Des Nationalsozialismus

Author: Rudolf Richter
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656052883
Size: 75.69 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 3570

Download Read Online

Japan Im Spiegel Des Nationalsozialismus. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Japanologie, Note: 1,0, Ruhr-Universitat Bochum (Fakultat fur Ostasienwissenschaften), Veranstaltung: Die japanische Geschichte des 20. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Jahr 2011 steht in Japan, sowie in Deutschland fur die mittlerweile 150 Jahre alten deutsch-japanischen Beziehungen. Am 24.1.1861 begann die geschichtstrachtig Beziehung mit dem Freundschafts-, Handels- und Schifffahrtsvertrag, der zwischen dem Konigreich Preussen und dem Tokugawa Sh gunat geschlossen wurde. Grossereignisse, wie der Erste Weltkrieg und die darauf folgende politisch instabile Phase der Zwischenkriegszeit, der Zweite Weltkrieg und die damit verbundene Niederlage der beiden Bundnispartner im Jahr 1945, sowie der Wirtschaftsboom der Nachkriegsjahre, umfassen 150 Jahre deutschjapanische Beziehungen. In dieser historischen Untersuchung liegt der Fokus auf der deutsch-japanischen Kulturbegegnung der Jahre 1933 bis 1945. Der kulturelle Austausch und dessen Verwendung fur die Propaganda des dritten Reichs steht hier im Vordergrund und soll naher erlautert werden. Innerhalb der Arbeit soll auf das bewusst glorifizierte Japanbild der Nationalsozialisten erklarend eingegangen werden. Durch Hinzuziehen von deutschen und japanischen Quellen und Publikationen der Zeitspanne von 1933 bis 1945 soll dieses NS-Bild Japans kritisch erforscht und hinterfragt werden. Hitlers Mein Kampf, sowie weitere Primarliteratur aus der NS-Zeit werden verwendet, da mit Hilfe dieser Publikationen das politische und propagandistische Japanbild der NSDAP skizziert werden kann. Durch Einbezug von Quellen und Veroffentlichungen aus der damaligen Japanforschung und dem daraus folgenden Kulturaustausch soll die zeitgenossische Kritik an dem oben beschriebenen Japanbild NS-Deutschlands in diese Arbeit einfliessen. Es wird Forschungsliteratur hinzugezogen, welche den aktuellen Forschungsstand der allgemeinen Geschichtsforschung, sowie der Jap"

Gais No L

Author: Klaus Kracht
Publisher: Otto Harrassowitz
ISBN: 9783447058438
Size: 12.37 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 798

Download Read Online

Gais No L . Ogais "Noel" handelt von dem klassisch-chinesisch wie japanisch und europaisch gebildeten "homme de lettres" und symbolhaften Reprasentanten eines Landes, das nach einer ersten Begegnung mit dem abendlandischen Glauben im "christlichen" Jahrhundert dessen exklusiven Monotheismus als "bose Religion" unter Todesstrafe stellte, bevor es im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts das Christentum neu zu entdecken begann. Bei ihren Nachforschungen zur Kulturgeschichte des Weihnachtsfests in Japan begegneten die Autoren dem Schriftsteller Mori Rintaro (1862-1922), genannt Ogai ("Mowenfern"), der von seinen Lesern und der wissenschaftlichen Literatur zwar wenig mit dem Christentum in Verbindung gebracht wird, aber von 1913 bis zu seinem Tod Jahr fur Jahr mit seiner Familie das Weihnachtsfest beging - "Noel spielte." Sie fragen danach, welche Gedanken Mori Rintaro und seine Familie mit dem verbanden, was fur zahllose Christen "der seligste Abend des Jahres" (Nietzsche, 1858) war, und was daruber hinaus ihre Wahrnehmung des Christentums kennzeichnete. Die Autoren erzahlen aus dem Leben Mori Rintaros und der Seinen seit Rins Kindheit im sudwestjapanischen Burgstadtchen Tsuwano, als er in Gestalt der "Verborgenen," der Martyrer im Christenlager seiner Heimatstadt, erstmals mit der abendlandischen Religion in Beruhrung kam. Die Chronik endet ein Jahrzehnt nach dem Tod des letzten seiner Kinder, Annes - die jenseits ihrer Lebensmitte die Taufe empfing und ihre Eltern in der Nahe ihres katholischen Glaubens wahnte -, mit einem nochmaligen Blick auf das Stadtchen Tsuwano, das funf Generationen nach dem Christenlager jahrlich einmal, am Verfassungsgedenktag, zu einem Marien-Wallfahrtsort wird.

R Uberische Chinesen Und T Ckische Japaner

Author: Csaba Oláh
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447060714
Size: 53.74 MB
Format: PDF, Docs
View: 6642

Download Read Online

R Uberische Chinesen Und T Ckische Japaner. Die Untersuchung behandelt den Ablauf der offiziellen sino-japanischen Beziehungen in der Ming-Zeit (15.-16. Jh.), wobei der gegenseitigen Diplomatie und dem Handel besondere Berucksichtigung beigemessen werden. Das Werk verfolgt im Wesentlichen zwei Ziele. Erstens wird anhand japanischer Quellen dargestellt, wie die Japaner in dem durch China vorgegebenen Rahmen ihre Gesandtschaften in Japan organisierten und welche allgemeinen Regeln und Besonderheiten in Bezug auf Diplomatie und Handel den oft Jahre andauernden Prozess von der Entscheidung bis zur Entsendung einer Gesandtschaft in Japan charakterisierten. Dabei wird auch das Verfassen der erforderlichen diplomatischen Dokumente, die der japanische Sho-gun nach China schicken musste, untersucht. Zweitens wird auf Grundlage japanischer Reiseaufzeichnungen wahrend solcher Gesandtschaften (nyuminki) - die erganzend zu den wenig aussagekraftigen chinesischen Quellen ausgewertet wurden - im Detail dargestellt, wie diese Gesandtschaften ihre Aufgaben bezuglich Tribut und Handel trotz oftmals zahlreicher Schwierigkeiten in China bewaltigten. Da auf japanischer Seite der Handel das wichtigste Ziel dieser vermeintlich "diplomatischen" Gesandtschaften war, werden auch die Besonderheiten des Handels und des Warenaustausches vorgestellt. Die Untersuchungen fuhren ferner zu neuen Erkenntnissen in Bezug auf die Frage, wie sich die innenpolitische Situation in China und Japan auf die Verwaltung der gegenseitigen Aussenbeziehungen auswirkte.

Grundherrschaft In Japan

Author: Astrid Brochlos
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447044479
Size: 69.92 MB
Format: PDF, Docs
View: 6599

Download Read Online

Grundherrschaft In Japan. Wie das mittelalterliche Europa war auch das mittelalterliche Japan von grundherrschaftlichen Strukturen gepragt: den shoen. Obwohl als zentrales sozio-okonomisches System zu klassifizieren und fur das Verstandnis des japanischen Mittelalters unerlasslich, wurden sie bislang nur selten Gegenstand nicht-japanischer Forschungsarbeiten. Diese Studie beleuchtet am Beispieldes Gutes Minase, einem Besitztum des bedeutenden Ostlichen Grossen Tempels (Todaiji) in Nara, Entstehung und Konsolidierung einer monastischen Grundherrschaft im fruhmittelalterlichen Japan. Anhand des vollstandigen Konvoluts von Minase-Quellen bis zum 12. Jahrhundert, die hier erstmals zusammengetragen und ubersetzt wurden, werden die Vorgange im Gutsgebietanalysiert und in den grosseren Rahmen zeitgeschichtlicher Entwicklungen gestellt: v.a. die Durchsetzung der grundherrlichen Macht gegenuber Anspruchen Dritter sowie die Entfaltung der bauerlichen Schichten und ihrer diversen Ding- und Dienstpflichten. Im Anhang der Arbeit findet sich ein umfangreiches, ca. 60-seitiges Glossar, das allen Interessierten die Beschaftigung mit der behandelten Zeit (8.-12. Jahrhundert) und Materie erleichtert.

Grundriss Der Japanologie

Author: Klaus Kracht
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447043717
Size: 70.70 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6089

Download Read Online

Grundriss Der Japanologie. Grundlage des propadeutischen Werkes ist eine vom Zentrum fur Sprache und Kultur der Humboldt-Universitat zu Berlin veranstaltete Ringvorlesung. Ziel des Buches ist es, den Studierenden den Einstieg in die wissenschaftliche Beschaftigung mit Japan zu erleichtern.Markus Ruttermann, Japanologie: Genese und StrukturRoland Schneider, Sprachgeschichte und PhilologieEkkehard May, Vormoderne LiteraturWolfgang Schamoni, Moderne LiteraturKlaus Antoni, ShintoKlaus Kracht, Geistesgeschichte der FruhmoderneJohannes Laube, Philosophie und Geistesgeschichte der ModerneHans A. Dettmer, GeschichteCarl Steenstrup, RechtsgeschichteErich Pauer, Technik- und WirtschaftsgeschichteKlaus Muller, WissenschaftsgeschichteFranziska Ehmcke, KunstPeter Ackermann, MusikStanca Scholz-Cionca, TheaterNelly Naumann, VolkskundeJosef Kreiner, Okinawa und AinuSepp Linhart, GesellschaftMichiko Mae, Gender StudiesManfred Pohl, Politische KulturHilaria Gossmann, Medien und PopularkulturHartmut Walravens, Bibliothekarische VoraussetzungenMichael Kinski, Perspektiven der JapanologieIndex

Traditionen Idealisierter Weiblichkeit

Author: Stephan Köhn
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447058117
Size: 24.21 MB
Format: PDF, Docs
View: 5548

Download Read Online

Traditionen Idealisierter Weiblichkeit. Zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert wurde in Japan eine unuberschaubare Anzahl von Lehrbuchern gedruckt, die sich erstmals einem uber Jahrhunderte hinweg vollig vernachlassigten Bereich naher widmeten: dem Thema Frauenbildung. Weit mehr als 1500 Titel sind heutzutage bekannt, einige davon nur wenige Seiten, andere hingegen ein paar hundert Seiten lang. Die 1769 erschienene "Kostbare Sammlung von Vorbildern weiblicher Weisheit" stellt mit ihren 246 Seiten nicht nur einen der mit Abstand umfangreichsten Titel dar, sondern sicherlich auch einen der vielseitigsten. Das Themenspektrum erstreckt sich dabei von moralischen Belehrungen, Wahrsagerei oder Astrologie uber Hochzeits-, Brief- und Tischetikette bis hin zu Haushaltsfragen, Spielanleitungen zur Wolbbrettzither oder medizinischen Ratschlagen zur Behandlung spezifischer Frauenkrankheiten, zu Schwangerschaft und Sauglingspflege. Die erstmalige Edition, annotierte Ubersetzung und Interpretation dieses Werkes eroffnet nicht nur wertvolle neue Einblicke in das burgerliche Alltagsleben der Edo-Zeit, sondern gibt auch naheren Aufschluss uber Bedeutung und Funktion dieser bislang zu Unrecht vernachlassigten vormodernen Printmedien,