Sor Juana Or The Traps Of Faith

Author: Octavio Paz
Publisher: Harvard University Press
ISBN: 9780674821064
Size: 75.23 MB
Format: PDF
View: 6326

Download Read Online

Sor Juana Or The Traps Of Faith. A life of the seventeenth-century poet, intellectual, and feminist who became a nun and eventually gave up secular learning, places her in her times and in Spanish intellectual tradition, and examines the contradictions in her personality.

A Sor Juana Anthology

Author: Sister Juana Inés de la Cruz
Publisher: Harvard University Press
ISBN: 9780674821217
Size: 54.35 MB
Format: PDF
View: 1112

Download Read Online

A Sor Juana Anthology. Juana Inés de la Cruz was acclaimed in her time as the "Phoenix of Mexico", America's tenth muse; a generation later she was forgotten. Rediscovered 300 years later, her works were reissued and she is now considered one of the finest Hispanic poets of the seventeenth century. Her works speak directly to our concern for the freedom of women to realize themselves artistically and intellectually. This anthology contains a selection of her poems.

Juana Unter Schwarzer Flagge

Author: Alina Kojek
Publisher: Traumschwingen Verlag
ISBN: 3946127185
Size: 45.97 MB
Format: PDF, Kindle
View: 1536

Download Read Online

Juana Unter Schwarzer Flagge. 1935 – Die junge Hope Nightingale will mit einem Luftschiff aus dem durch den Bürgerkrieg gebeutelten Amerika nach England fliehen. Doch es kommt anders als geplant. Sie wird von einer Piratenbande auf deren Schiff „Juana“ verschleppt und soll als Sklavin verkauft werden. Nur durch einen Schicksalsschlag innerhalb der Crew gelingt es Hope, diesem Schicksal zu entfliehen. Sie beweist den Piratinnen, dass sie als Crewmitglied wertvoller ist...

Von Laura Zu Juana In S Der Petrarkismus Bei Sor Juana

Author: Lisa Rauschenberger
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638672611
Size: 28.66 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1722

Download Read Online

Von Laura Zu Juana In S Der Petrarkismus Bei Sor Juana. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universitat zu Koln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Sor Juana Ines de la Cruz, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf den ersten Blick haben ein italienischer Dichter des 14. Jahrhunderts und eine mexikanische Nonne des 17. Jahrhunderts nicht gerade viel gemeinsam. Doch auf den zweiten Blick lohnt es sich durchaus das Augenmerk auf diese beiden fur ihre jeweilige Epoche uberaus wichtigen Lyriker zu lenken und es finden sich einige interessante Parallelen, die eine Art Vergleich ermoglichen. Dazu ist es zunachst unerlasslich, sich mit der Wichtigkeit Petrarcas als literarischem Leitbild mehrerer Generationen von Dichtern auseinanderzusetzen, um zu verstehen, welchen Einfluss er sogar drei Jahrhunderte spater auf einem anderen Kontinent hatte. Nach einem Abriss zum lyrischen Werk Petrarcas mochte ich zur zweiten Protagonistin dieser Arbeit kommen - Sor Juana. Sie steht als Kind ihrer Zeit wie alle anderen damaligen Dichter in der petrarkistischen Tradition, sucht aber in auffalliger Art und Weise immer wieder bewusst den Bruch mit dem Petrarkismus und geht sogar so weit, den lyrischen Ubervater Petrarca in ihren Gedichten zu parodieren. Die Lyrik Sor Juanas kann man nicht verstehen, wenn man den gender-Aspekt bei Seite lasst. Die Tatsache, dass sie eine Frau ist und Frauen in der mexikanischen Gesellschaft des 17. Jahrhunderts eine ausserst marginale Rolle spielten, pragt ihr Schaffen grundsatzlich. In vielerlei Hinsicht bricht sie mit den literarischen Traditionen des siglo de oro und bringt in ihren Werken revolutionare Neuerungen hervor. Ich mochte in dieser Arbeit besonders die Fragestellung verfolgen, ob Sor Juana als fruhe Feministin bezeichnet werden kann beziehungsweise inwiefern ihre Darstellung der Frau von der typischen der damaligen Zeit abweicht. Die Dichter des Barock schrieben vornehmlich im Sti

Sor Juana In S De La Cruz Genie Mit Affinit T Zum Wahnsinn

Author: Christine Mewes
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 363890895X
Size: 67.73 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3174

Download Read Online

Sor Juana In S De La Cruz Genie Mit Affinit T Zum Wahnsinn. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 2,0, Universitat Siegen, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sor Juana Ines de la Cruz - ein Name, viele Bezeichnungen. In ihrem ersten, 1689 in Madrid erschienenen Band ihrer gesammelten Werke versieht man sie mit dem Ehrentitel zehnte Muse." In spateren Ausgaben wird sie auch Fenix de Mexico" genannt. Sind diese Titel bloss eine Farce? Verbirgt sich dahinter in Wahrheit ein seltsame s] Wesen," eine unselige Frau," ein Mannweib" ? Ist Sor Juana Ines de la Cruz die schizophrene, narzisstische, unweibliche, Manner hassende Psychoneurotikerin, die der deutsche Professor Ludwig Pfandl in ihr sieht? Oder ist sie doch das bluhendste Ingenium dieses glucklichen Jahrhunderts, Amerikas Minerva, grosses Ingenium, eingeschrankt nur durch den Vorbehalt, dass sie eine Frau ist.," wie ihr Zeitgenosse, der Priester Francisco Xavier Palavicino Villarrasa sie einst nannte?" Ich mochte mich in dieser Hausarbeit insbesondere mit den Ausfuhrungen Ludwig Pfandls auseinandersetzen und klaren, inwiefern es zulassig ist, die beruhmte Nonne und Dichterin als psychisch schwer kranke Frau zu bezeichnen. Mein Ziel ist es nicht, Pfandl in all seinen Aussagen zu widerlegen - das ware wohl auch anmass

Juana Of Castile

Author: María A. Gómez
Publisher: Associated University Presse
ISBN: 9780838757048
Size: 33.98 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5721

Download Read Online

Juana Of Castile. This title analyzes modern reinventions of Juana in literature and the other arts. The essays focus on the historical revisionism of modern approaches to this figure.

Juana

Author: Honore de Balzac
Publisher: The Floating Press
ISBN: 1776539397
Size: 34.85 MB
Format: PDF, Docs
View: 5164

Download Read Online

Juana. Set against the backdrop of the Peninsular War, Balzac's novella "Juana" focuses on a storied family of French courtesans who have achieved legendary status. For many generations, the women have lived outside of the bounds of polite society, eschewing the familial involvement of men and maintaining a matrilineal tradition. But with the birth of a little girl named Juana, everything changes.

Feminist Perspectives On Sor Juana In S De La Cruz

Author: Stephanie Merrim
Publisher: Wayne State University Press
ISBN: 9780814322161
Size: 44.61 MB
Format: PDF
View: 4909

Download Read Online

Feminist Perspectives On Sor Juana In S De La Cruz. Called the "Quintessence of the Baroque" and "Bridge to the Enlightenment," Mexican writer and nun Sor Juana Inés de la Cruz has also been celebrated as the "First Feminist of the New World." Feminist Perspectives on Sor Juana Inés de la Cruz fills a gap in the scholarship on Sor Juana by exploring the implications of her feminist staus in literary and cultural terms. Editor Stephanie Merrim's introduction surveys key issues in Sor Juana criticism from a feminist literary perspective and suggests a blueprint for future studies. Essays by Dorothy Schons and Asunción Lavrin reconstitute essential dimensions or Sor Juana's world, addressing biographical questions about the norms and values of religious life. Moving from social norms to their verbal expression, Josefina Ludmer reads Sor Juana's Respuesta for its stratagems of resistance, and Stehanie Merrim uncovers in Sor Juana's theater the encoded drama of the conflicted creative woman.

Juana The Mad

Author: Bethany Aram
Publisher: Johns Hopkins Univ Pr
ISBN:
Size: 17.90 MB
Format: PDF, ePub
View: 6642

Download Read Online

Juana The Mad. Born to Isabel and Ferdinand, the Catholic Monarchs whose marriage united the realms of Castile and Aragon, Juana "the Mad" (1479--1555) is one of the most infamous but least studied monarchs of the Renaissance. Conventional accounts of Juana portray her as a sullen woman prone to depression, a jealous wife insanely in love with her husband, and an incompetent queen who was deemed by her father, husband, and son, unable to govern herself much less her kingdoms. But was Juana truly mad or the victim of manipulative family members who desired to rule in her stead? Drawing upon recent scholarship and years of archival research, author Bethany Aram offers a new vision of Juana's life. After the deaths of three relatives directly in line for the throne, Juana became heir to her parents' realms. As queen, Juana worked tirelessly to assure the succession of her son Charles V to the throne and thereby to establish the Habsburg dynasty in the kingdoms that others managed to govern in her name. In this part biography, part study of royal authority, Aram rightly asserts that Juana was more complicated than her contemporaries and biographers have portrayed her. Not the frail and unstable woman usually depicted, Juana employed pious practices to defend her own interests as well as those of her children. She emerges as a woman of immense importance in Spanish and European history.