Sozialethische Dimensionen In Europa

Author: Gerhard Wegner
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170242814
Size: 51.46 MB
Format: PDF, ePub
View: 6106

Download Read Online

Sozialethische Dimensionen In Europa. Europa ist nicht nur eine Wirtschafts- und Währungsunion, sondern in hohem Maße auch eine Gemeinschaft der politischen und sozialethischen Werte. Sie sind unverzichtbar in einer grenzüberschreitenden Union, in die jedes Land seine kulturelle Identität mit ihren vielfältigen Werten und Traditionen einbringen kann und die trotz aller Unterschiede weiter zusammenwächst. Vertreter der Sozialethik aus dem katholischen, dem orthodoxen und dem evangelischen Bereich erschließen die jeweiligen Grundzüge und Schwerpunkte und entwickeln zukunftsträchtige Perspektiven für Europa. Für den Weg der europäischen Länder in ihrer Vielgestaltigkeit zu einer wirklich humanitären und sozialgerechten Gemeinschaft sind Innovationen auch aus christlicher und ökumenischer Perspektive notwendig. Sie fördern in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft die konkrete Gestaltung einer Gesellschaft für soziale Gerechtigkeit, für den sozialen Frieden, für Bildungsgerechtigkeit und für einen ökonomischen Ausgleich in der Marktwirtschaft. Im Fokus stehen nicht zuletzt auch die arbeitsrechtlichen Kriterien der Kirchen im Blick auf die europäischen Vorgaben und die Bereitschaft zu einem offenen Dialog mit dem Islam. Die Beiträge in diesem Buch geben Anstöße und Anregungen zu weiteren Überlegungen und konkreten Schritten.

Was Macht Europa Zukunftsf Hig

Author: Herbert Pribyl
Publisher:
ISBN: 9783429026325
Size: 18.15 MB
Format: PDF, Docs
View: 2285

Download Read Online

Was Macht Europa Zukunftsf Hig . Sich "für Europa engagieren"? Das ist für viele zu fern und zu abstrakt. Aber für die überschaubare eigene Heimat ist man bereit, mitzuüberlegen und mitzugestalten. Wie soll in 10 Jahren ein lebenswerter Kulturraum "Südböhmen - Ober- und Niederösterreich - Niederbayern" ausschauen? Was ist jetzt zu tun, zu beachten, damit das gelingt? Gewiss dringend sind wirtschaftliche Sanierung und Modernisierung, aber erst die gleichzeitige Beachtung der kulturellen, sozialen und religiös-ethischen Dimension macht die Region zur Heimat, in der das Leben lebenswert ist. Die Beiträge erstrangiger tschechischer, österreichischer und deutscher Experten, Führungskräfte und Praktiker aus Wirtschaft, Sozialbereich und Politik, aus Wissenschaft, Kultur und Religion, ergeben ein informatives und attraktives Mosaik für ein jetzt wieder mögliches lebendiges Stück Mitteleuropa. Das ist die konstruktive Alternative gegenüber anachronistischem Schüren nationalistischer Emotionen durch Politiker verschiedener Seiten.