Winning The War On War

Author: Joshua S. Goldstein
Publisher: Penguin
ISBN: 1101549084
Size: 44.95 MB
Format: PDF
View: 7730

Download Read Online

Winning The War On War. Everyone knows: wars are getting worse, more civilians are dying, and peacemaking achieves nothing, right? Wrong. Despite all the bad-news headlines, peacekeeping is working. Fewer wars are starting, more are ending, and those that remain are smaller and more localized. But peace doesn’t just happen; it needs to be put into effect. Moreover, understanding the global decline in armed conflict is crucial as America shifts to an era of lower military budgets and operations. Preeminent scholar of international relations, Joshua Goldstein, definitively illustrates how decades of effort by humanitarian aid agencies, popular movements—and especially the United Nations—have made a measureable difference in reducing violence in our times. Goldstein shows how we can continue building on these inspiring achievements to keep winning the war on war. This updated and revised edition includes more information on a post-9-11 world, and is a perfect compendium for those wishing to learn more about the United States’ armed conflicts in Iraq and Afghanistan.

Gewalt

Author: Steven Pinker
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310401616X
Size: 78.14 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2909

Download Read Online

Gewalt. Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt

Konflikte Vermitteln

Author: Mathias Bös
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658077980
Size: 61.55 MB
Format: PDF, Kindle
View: 782

Download Read Online

Konflikte Vermitteln . Die Lehre der Friedens- und Konfliktforschung boomt! Wie Schnellrestaurants entstehen an vielen Universitätsstandorten Masterstudiengänge mit diesem Schwerpunkt. Ganz im Trend der Zeit suggeriert sie dabei zweierlei, einen spezifischen Problemfokus und auch eine gewisse Anwendungsorientierung. Das zehnjährige Jubiläum des Masterstudiengangs Friedens- und Konfliktforschung in Marburg scheint uns ein guter Anlass zu sein, Chancen und Probleme des Lehrens und Lernens in der Friedens- und Konfliktforschung in den Blick zu nehmen. In den Beiträgen des Bandes werden u.a. folgende Fragestellungen bearbeitet: Welche exemplarischen Erfahrungen liegen vor im Bereich der Curriculumsentwicklung und -umsetzung? Wie werden Aspekte der Konfliktanalyse und -bearbeitung vermittelt? Welche Rolle spielen Facetten allgemeiner Hochschulentwicklung für die Ausgestaltung und Durchführung der Programme? Wie verhält es sich mit der Friedens- und Konfliktforschung in Regionen, die von dominanten Diskursen zur Peripherie marginalisiert worden sind? Welche Rolle spielt die Friedenserziehung?.

Gewalt

Author: Steven Pinker
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310401616X
Size: 31.74 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1260

Download Read Online

Gewalt. Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt

Realizing Peace

Author: Louis Kriesberg
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0190266422
Size: 55.88 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4611

Download Read Online

Realizing Peace. Early work in conflict resolution and peace research focused on why wars broke out, why they persisted, and why peace agreements failed to endure. Later research has focused on what actions and circumstances have actually averted destructive escalations, stopped the perpetuation of destructive conduct, produced a relatively good conflict transformation, or resulted in an enduring and relatively equitable relationship among former adversaries. This later research, which began in the 1950s, recognizes that conflict is inevitable and is often waged in the name of rectifying injustice. Additionally, it argues that damages can be minimized and gains maximized for various stakeholders in waging and settling conflicts. This theory, which is known as the constructive conflict approach, looks at how conflicts can be waged and resolved so they are broadly beneficial rather than mutually destructive. In this book, Louis Kriesberg, one of the major figures in the school of constructive conflict, looks at major foreign conflict episodes in which the United States has been involved since the onset of the Cold War to analyze when American involvement in foreign conflicts has been relatively effective and beneficial and when it has not. In doing so he analyzes whether the US took constructive approaches to conflict and whether the approach yielded better consequences than more traditional coercive approaches. Realizing Peace helps readers interested in engaging or learning about foreign policy to better understand what has happened in past American involvement in foreign conflicts, to think freshly about better alternatives, and to act in support of more constructive strategies in the future.

33 Gesetze Der Strategie

Author: Robert Greene
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446436421
Size: 20.25 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3449

Download Read Online

33 Gesetze Der Strategie. In diesem Buch spannt Robert Greene einen weiten Bogen und stellt uns die Großmeister der Strategie vor, von Sunzi bis Churchill, von Hannibal über Friedrich den Großen bis Napoleon. Von ihren großen Erfolgen, aber auch von ihren Fehlern kann jeder lernen, denn strategisches Denken braucht man überall: in Wirtschaft und Politik, im Beruf wie im Privatleben. Die "33 Gesetze der Strategie" des Bestsellerautors Robert Greene erstmals auf Deutsch: knapp, prägnant, unterhaltsam.

Sniper

Author: Chris Kyle
Publisher: Riva Verlag
ISBN: 3864132258
Size: 20.14 MB
Format: PDF, Docs
View: 4083

Download Read Online

Sniper. Seine Kameraden nennen ihn »Legende«, seine Feinde »Teufel« ... Chris Kyle diente von 1999 bis 2009 bei den US Navy SEALs und verzeichnete in jener Zeit den höchsten »Bodycount« – also die höchste Zahl an tödlichen Treffern – in der amerikanischen Militärgeschichte. 160 gezielte Liquidationen schreibt ihm das Pentagon offiziell zu. In dieser eindringlichen Autobiografie erzählt der geborene Texaner, der schon als Kind auf Jagdausflügen mit seinem Vater das Schießen lernte, die Geschichte seiner außergewöhnlichen Karriere. Nach dem 11. September 2001 wurde er im Kampf gegen den Terror an die Front geschickt und fand kurze Zeit später seine Berufung als Scharfschütze. Hart und ehrlich redet Kyle über die Schattenseiten des Krieges und das brutale Handwerk des Tötens. Seine Frau Taya kommt in bewegenden Einschüben zu Wort, in denen sie schildert, wie der Krieg sich nicht nur auf ihre Ehe und ihre Kinder auswirkte, sondern auch auf ihren Mann. Sniper ist das Psychogramm eines staatlich legitimierten Todesschützen und ein fesselnder Augenzeugenbericht aus dem Krieg, den nur ein Mann erzählen kann.

Gewaltdarstellungen In Dystopien Und Ihre Moralischen Bewertungen Von 1984 Bis Zu The Hunger Games

Author: Thomas Laschyk
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668171491
Size: 40.15 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6159

Download Read Online

Gewaltdarstellungen In Dystopien Und Ihre Moralischen Bewertungen Von 1984 Bis Zu The Hunger Games . In dieser Arbeit werden die "kanonischen Dystopien" "1984" von George Orwell und "Wir" von Jewgeni Samjatin mit einem der kürzlich erschienenen dystopischen Werke, "The Hunger Games" von Suzsanne Collins in ihren Gewaltdarstellungen und deren moralischen Bewertungen verglichen, um etwaige Unterschiede und ihre Implikationen für den Wandel von Bewertung von Gewalt in der Gesellschaft festzustellen. Dazu wird zunächst der Begriff der Dystopie von anderen, verwandten Begriffen abgegrenzt, um anschließend auf die genaue Differenzierung des Gewaltbegriffs und die Ästhetisierung von Gewalt einzugehen. Danach werden an den betreffenden Werken die unterschiedlichsten Ausprägungen und Formen von Gewalt untersucht und miteinander verglichen. Anschließend werden die Ergebnisse im Kontext der gesellschaftlichen Bewertungen von Gewalt interpretiert. Aus dem Inhalt: – Die soziologische Debatte über die menschliche Gewalt – Gewaltdarstellung in Dystopien und ihre moralische Bewertungen – Definition und Abgrenzung des Begriffs „Dystopie“ – Definition von Gewalt und Gewaltästhetik – Arten von Gewalt und Gewaltdarstellung Die Geschichte der Gewaltdarstellungen in der Literatur lässt sich so weit zurück verfolgen, dass man nicht einmal mehr sagen könnte, welches Phänomen das erste war: "Die Gewalt oder das Sprechen über Gewalt?". Im Gegensatz zu real verübter Gewalt ist es jedoch unsinnig, lediglich die Anzahl an Gewaltdarstellungen zahlenmäßig gegeneinander aufzuwiegen, um so Schlüsse auf die etwaige Veränderung der menschlichen Natur ziehen zu können. Viel entscheidender ist die bewusste, wie auch unbewusste, textimmanente Bewertung der dargestellten Gewalt und ihre zeitgenössische und gegenwärtige Interpretation. Für diesen besonderen Analysepunkt eignen sich aufgrund ihrer strukturellen Besonderheiten und außerfiktionalen Intentionen die Dystopien, die eben genau diesem Anspruch entsprechen. Diese "spiegeln und extrapolieren geistige Strömungen und Denkweisen, sozio-politische Ereignisse, Entwicklungen und Tendenzen [...], die die zeitgenössische außerliterarische Gegenwart in eine diesen fiktiven Gesellschaftsentwürfen ähnliche Zukunft verwandeln könnten."

Tokens Of Power

Author: Ann Hironaka
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107175119
Size: 49.97 MB
Format: PDF, Docs
View: 6059

Download Read Online

Tokens Of Power. War presents a curious paradox. Interstate war is arguably the most carefully planned endeavor by states, yet military history is filled with disasters and blunders of monumental proportions. These anomalies happen because most military history presumes that states are pursuing optimal strategies in a competitive environment. This book offers an alternative narrative in which the pillars of military planning - evaluations of power, strategy, and interests - are theorized as social constructions rather than simple material realities. States may be fighting wars primarily to gain or maintain power, yet in any given historical era such pursuits serve only to propel competition; they do not ensure military success in subsequent generations. Allowing states to embark on hapless military ventures is fraught with risks, while the rewards are few.